15. November 2013

Unser St. Martin...


 




...wir standen im essener Südostviertel mitten im Lichtermeer und feierten gemeinsam mit vielen anderen Menschen das St. Martinsfest. Wir zogen durch die Straßen und folgten der "Martinsfrau", die hoch auf dem weißen Ross saß. Wir waren eine große, bunte Menschengruppe aus allen Nationen...aus allen Religionen...und hatten viel Spaß und kalte Füße :-)

Rabimmel,rabammel,rabumm...

Kommentare:

  1. "De Hillige Zinter Märtes" wird nicht untergehen. Teilen ist überkonfessionell & auch was für Atheisten. Und draußen in der Nacht mit Licht herumlaufen was für große & kleine Kinder.
    LG
    Astrid, die seit 53 Jahren mitmacht

    AntwortenLöschen
  2. Warum sollte man ihn absichtlich abschaffen? Tut doch keinem weh. Und relativ regional ist die Geschichte ja auch. Hier in HH kenne ich nur reine Laternenumzüge ohne Pony und Reiter, aber Spaß am Laternegehen haben alle trotzdem.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Line,
    ich habe dir einen Award weitergereicht, wenn du mitmachen möchtest:
    http://gruener-panther.blogspot.de/2013/11/gefrorene-rose.html
    Liebe Grüße und es bleibt dabei: St. Martin bleibt! ;-)
    Ute

    AntwortenLöschen

Na denn man tau :-)