6. März 2013

Revier Frauen

Im Internet stolperte ich im letzten Jahr über diesen alten Artikel. Liebchen im Revier. Ich musste schmunzeln... was für ein Klischee. Und heute? Immer noch Klischee? Ja wie steht es denn heute um die Frauen im Revier? Bevor ich vor fast 10 Jahren hier im Ruhrpott landete, war ich auch behaftet mit zahlreichen Vorurteilen. Hier wäre alles alt, grau und es gäbe nur qualmende Fabriken und so. Die Männer laufen im Unterhemd herum und trinken viel Bier vom Büdchen. Und die Frauen?...Naja,die sind wahrscheinlich alle Hausfrauen oder so. Gebildet? Hm, keine Ahnung. Wahrscheinlich nicht so. Die haben ja mit den rotzfrechen Kindern zu tun...und überhaupt, ist das nicht auch die Sorte Frau, die bei RTL im Nachmittagsprogramm auftaucht,weil sie Probleme mit der Schwiegermutter oder den prolligen Nachbarn hat???

Wie schon erwähnt, im Sommer mach ich die 10 im Ruhrpott voll. Das mit dem "als" und "wie" verwechsle ich noch nicht. Hanseaten Ehre...naja, zumindest bin ich stets bemüht ;-). Aber ansonsten bin ich tatsächlich nicht mehr ganz so norddeutsch, wie ich es mal war. Das Ruhrgebiet färbt ab.
Nein, nicht in Grau, sondern in Bunt! Dank der Stadt Essen habe ich z.B. damals, noch als alleinerziehende Mutter, hervorragend Kind & Ausbildung/Beruf unter einen Hut bringen können.Ich erhielt für meine Leistungen sogar 2 x das Stadtstipendium. Nahm an der Kunstspur Essen teil, arbeitete in diversen sozialen Einrichtungen, fing nebenher mit dem Perlenbrennen an und verkaufte selbstgemachten Schmuck...u.v.m. Das alles ohne familiäre Unterstützung. Ich sprang einfach in das umfangreiche soziale und kulturelle Angebot des Reviers und ließ mich treiben.In den knapp 10 Jahren Ruhrgebiet gab es für mich eine Menge Stationen, was nicht verwunderlich ist,denn es stehen einem hier im Ruhrpott wirklich viele Türen offen. Zumindest ist es meine Erfahrung. Und alle unterschiedlichen Stationen haben eines gemeinsam. Überall traf ich auf unglaublich starke, individuelle und unabhängige Frauen. Inspirierende Frauen mit viel Pfeffer im Po. Ja, so empfinde ich die "Revier Frauen". Nix mit Liebchen am Herd,das sich nur um die Kinder kümmert. Die Frauen die ich im Pott kennengelernt habe, sind allesamt selbstbewusst, unabhängig, stellen locker was auf die Beine und packen die Dinge an wie sie grade kommen. Ich finde das großartig und absolut erwähnenswert. Und deshalb rufe ich hier in meinem Blog die Rubrik "Revier Frauen" ins Leben, in der ich euch ab heute immer mal wieder tolle Frauen aus dem Revier vorstellen möchte.

Den Anfang macht Dorina. Sie ist 39 Jahre jung und lebt gemeinsam mit ihrer Tochter Shari (10) in Gladbeck. Sie ist gelernte Arzthelferin und zaubert die schönsten Dinge an ihrer Näh- und Stickmaschine. Neben Familie und Haushalt jobbt sie in den unterschiedlichsten Bereichen. Egal wie turbulent und aufregend ihr Leben manchmal ist, einem Leitsatz bleibt sie immer treu: "Alles wird gut"... 



Dorina, in welchem Stadtteil wohnst du?
Ich wohne in Rentfort

Was gefällt dir in Rentfort besonders gut?Warum zieht es dich dort hin?
Weil ich hier groß geworden bin. Ich wohne von Geburt an hier und ich find`s in Renfort einfach am schönsten. Klar ist es auch ein wenig Gewohnheit, aber ein Vorteil an dieser Gegend hier ist, dass es auf Familien ausgerichtet ist. Hier gibt es viele Grundschulen, Kinderturnen, Sportvereine und die Pfandfinder. Shari, meine Tochter, spielt z.B. beim BV Rentfort Fußball.

Bist du oft in den Nachbarstädten unterwegs?
Ich bin viel in Dorsten, Bottrop Kirchhellen, Gelsenkirchen Buer, Marl und Essen unterwegs, wenn ich mobil bin. Allein schon wegen der ganzen Stoffläden. Gladbeck ist halt von den Entfernungen her ganz gut gelegen. Man erreicht mit dem Auto alles sehr schnell.

Und was macht das Ruhrgebiet für dich zu einem besonderen Ort?
Am Ruhrgebiet finde ich besonders, dass sich hier mit den Jahren eine einzigartige Kultur entwickelt hat. Ich denke das unterscheidet uns schon von anderen Regionen. Die Menschen im Ruhrgebiet haben sich wirklich was einfallen lassen, um aus dieser Gegend etwas unverwechselbares zu schaffen. Allein das Freizeitangebot ist hier sehr umfangreich.Du kannst hier wandern, klettern, skaten, tauchen, Museen besuchen...u.v.m.

Worin unterscheiden sich,deiner Meinung nach, die Menschen im Revier von anderen?
Hmmm...das ist ne gute Frage. Ich wüsste nicht, ob wir hier wirklich anders ticken, als Leute in Stuttgart,oder so. Mir fehlt da irgendwie der Vergleich. Ich habe Deutschland noch nicht so intensiv bereist, war im Urlaub immer in Spanien, weil mein Vater dort herkommt.Bis man einen Menschenschlag wirklich gut kennenlernt, braucht es ja auch ein wenig Zeit in der jeweiligen Region. Bisher wurde ich überall freundlich empfangen. In Kassel waren die Leute z.B. genauso hilfsbereit wie hier. Aber das Gefühl, dass wir hier ein wenig verrückter und offener sind, das habe ich schon. Hier leben viele Powermenschen.

Wenn du Zeit zum shoppen über hast, wo gehst du dann am liebsten hier in der Umgebung hin?
Ich liebe ja alles rund um`s Handarbeiten. Nähen, Sticken, Stricken, Häkeln. Dafür shoppe ich oft bei "Stoffwiese" in Bottrop Kirchhellen und "Stoffe Werning" in Dorsten. Für alles andere fahre ich gerne ins Centro oder zum Marler Stern. Es gibt dort alle möglichen Läden, man spart sich die langen Wege, die Preise sind relativ normal und das Angebot stimmt.

Und wo legst du gerne eine Pause ein?
Im LAKESIDE INN in Haltern am See lasse ich besonders im Sommer gerne meine Seele baumeln. Da gehe ich super gerne hin. Schon als Shari noch kleiner war. Da kann man ins Wasser gehen, im Strandkorb relaxen und das gute Essen genießen. Dort fühle ich mich sofort wie im Urlaub. Kann ich nur empfehlen.

Hast du noch andere Momente, wo du ein wenig Zeit für dich findest?
Wie schon erwähnt, spielt Shari ja Fußball. Dahin begleite ich sie mindestens 2- 3x die Woche zum Training. Das findet immer von 16 :00 bis 17:30 Uhr statt. Während sie spielt kann ich ganz gut abschalten und komm von der Hektik des Alltags runter. Entweder quatsche ich mit den anderen,befreundeten Müttern,aber noch viel lieber erledige ich in dieser Zeit nebenher meinen Handarbeitskram.Zuletzt habe ich dort eine Mütze für Shari gehäkelt. Natürlich kommt dann schnell die Forderung, gleich für die gesamte Mannschaft Mützen zu häkeln, aber das überhöre ich gerne ;-)


Welche Ausflugsziele gefallen dir im Revier noch am besten?
Auf jeden Fall der Rheinpark in Duisburg. Dort kann man super spazieren gehen, Streetball spielen, Drachen steigen lassen und was essen oder trinken gehen. Dort gibt es auch eine super Skateranlage wo bereits die deutschen Meisterschaft stattfand. Außerdem gibt es da viele Graffitis zu bestaunen. Im Rheinpark herrscht einfach eine tolle Stimmung.
Zum Tetraeder in Bottrop fahre ich auch gerne und genieße dort den super Ausblick über das Ruhgebiet.
Der Landschaftspark Duisburg ist auch immer einen Besuch wert. Open Air Kino, Klettern, Architektur bestaunen.Tauchen.Wandern, Führungen besuchen und abends ist das Gelände toll beleuchtet.
Für Familien ist auch der Nordsternpark in Gelsenkirchen klasse. Da kannst du mit mit den Kindern nen schönen Tag verbringen und alles ist kostenlos. Während die Kids im Wasser oder auf dem Spielplatz spielen, liegen die Eltern entspannt auf ner Decke und haben alles im Blick.
Naja und zu guter Letzt ist ja auch der Movie Park in Bottrop einen Ausflug wert.

Hast du einen Insidertipp für uns?
1. Der Lagerverkauf von Spiegelburg in Horstmar ist auf jeden Fall ein guter Tipp. Da sollte man sich jedoch wirklich viel Zeit mitnehmen, wird dafür aber mit Schnäppchen aller Art belohnt.

2. SeruKid ist auch ein toller Laden, wenn man gerne näht und Handarbeiten liebt. Der Laden ist in Gelsenkirchen und es gibt dort wirklich alles,was das kreative Herz begehrt.

3. Wenn du ins Open Air Kino gehst, nimm ein Sitzkissen mit...sonst fällst du da auf ;-)
Da rennt vor den Filmen  jeder 2. mit einem Sitzkissen rum.

An einem freien Tag,ohne Arbeit, Haushalt und Kind...was würdest du da unternehmen?
Erst mal ausschlafen....und dann irgendwie kreativ sein. Mit vielen Leuten in einer Gruppe....mit Gleichgesinnten,wo man gegenseitig immer wieder etwas neues lernen kann,sich austauscht und kreativ weiterentwickelt...mit nähen, filzen, stempeln oder perlenbrennen usw.

Welche Seiten besuchst du gerne im Internet?
Ich bin oft bei Facebook und auch auf meinem Blog. Ansonsten besuche ich noch die Seiten von Farbenmix und von Freunden. Meist sind das alles Kreativblogs. Bei Pinterest bin ich seit neustem auch gerne. Dort wurde z.B. schon meine selbstdesignte Eckbank vom Upcycling-Dienstag verlinkt.


Danke, liebe Dori!



Kommentare:

  1. Hallo, das ist eine interessante Aktion! Danke dir. Werde Doris gleich auf ihre, Blog besuchen....
    Lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  2. Danke besonders für die vielen schönen Tipps im Interview! (Ich muss ja gestehen, dass ich auch noch ein paar Ruhrpott-Vorurteile abzubauen habe. Und das obwohl ich Verwandte in Essen habe ;-)) Die Aktion finde ich gut und freue mich auf mehr Revierfrauen!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. tolle Aktion!!!
    gefällt mir sehr gut und macht Spaß zu lesen ;o)))
    liebe Grüße
    karla

    AntwortenLöschen
  4. Hey, das ist eine ganz tolle Sache!
    Das Ruhrgebiet beherbergt viele tolle Leute.... du wirst also viel zu schreiben haben. ;))
    LG. Mimi

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab zu danken :-*

    Drück dich, Dori

    AntwortenLöschen

  6. ♥ ...wow!!!!
    Ich bin echt begeistert!
    Dein heutiger Post ist sowas von genial!
    Mir gefällt was du hier zu berichten hast!
    Boah... ihr seid echt dort power-bunt-Frauen!
    Das gefällt mir!
    Ihr stellt was auf die Beine!
    Auch das Interwiev war echt toll, danke für diesen tollen Post!
    War auch gleich auf ihrer Seite gucken,
    sehr sehr toll auch dort!
    Bin gespannt, was du noch so für Power Frauen vorstellst!
    Herzlichst nathalie

    AntwortenLöschen

Na denn man tau :-)