28. Februar 2013

Perspektivenwechsel

Früher, wenn ich beim großen, schwedischen Möbelmarkt in Essen war, hetzte ich eher durch die Gänge. So zwischen Feierabend und Abendbrot wurden  noch rasch ein paar natürlich wichtige Dinge gekauft. Die Tochter, (zu dem Zeitpunkt noch 10 & Einzelkind), wollte z.B. uuunbedingt so ein Moskitonetz über ihrem Bett haben. So düste ich zügig durchs Geschäft, als wenn es einen Wettbewerb gäbe. Der Gewinner bekommt an der Kasse eine Tüte Köttbullar geschenkt. Ich hätte auch eine reelle Chance gehabt, diese verdammten Fleischbällchen zu gewinnen, wenn ich nicht immer von den freilaufenden Kleinkindern abgebremst worden wäre! "Wieso laufen hier immer die Kleinkinder frei herum? Können die Eltern sie nicht im Einkaufswagen durch das Geschäft schieben? Und wo sind überhaupt die Eltern?  Beim nächsten Besuch sollte ich mir unbedingt Skier anziehen, dann könnte ich im Slalom durchs Geschäft fahren." Ich stellte mir vor, wie die kleinen Freiläufer dann rote Fähnchen auf ihren Köpfen trugen...

Gestern war ich wieder beim großen, schwedischen Möbelmarkt in Essen. Ein Besuch wie immer - fast zumindest. Gestern bemerkte ich im Augenwinkel, dass wir öfter überholt wurden. Überholt von anderen Kunden die mit schnellen,großen Schritten ihre Einkaufswagen gezielt durch die Gänge schoben. "Habe ich was verpasst? Gibt es heute einen Wettbewerb? Wer als erster bei der Kasse ist, bekommt ne Tüte Köttbulla geschenkt?" Ach egal...wir schlenderten weiter entspannt mit dem Wintermädchen durch das Geschäft. Wir hatten zwar einen Einkaufswagen dabei, aber ich trug mein Töchterchen lieber, oder ließ sie selber laufen. "Hach,es sieht ja ZU süß aus, wie sie wild und kleinen Schrittes durch die Gänge düst." Kurz vor den Kassen holte ich mein Smartphone raus,damit ich ein Paar von den niedlichen Momenten festhalten konnte. 
" Schatz, geh` mal zusammen mit ihr vor, ich komm` gleich nach. Ich mach mal grad` Bilder für den Blog ...wir haben ja noch Zeit..." 


 











23. Februar 2013

Vom Warten und vom Augenbrauen zupfen ;-)

Zeit des Wartens...würde ich den aktuellen Zustand hier momentan wohl nennen.Warten auf eine Nachricht von der Maklerin. "Ruf ich da mal an? Oder soll das doch lieber mein Mann machen?" (Ich hatte das Gefühl, dass sie ihn irgendwie "interessanter" fand...*hüstel* naja, soll sie doch, solange wir das Haus bekommen;-)) Zum Glück lassen mir meine Kinder im Augenblick nicht so viel Zeit um ungeduldig mit den Fingerspitzen auf dem Tisch zu trappeln. Es fehlen zwar auch die kleinen Zeitfenster, um mich mal an den Rechner zu setzen, aber dafür genieße ich zwischendrin die Besuche in der Spielgruppe umso mehr. Das kleine Wintermädchen hat mordsmäßig Spaß und ich kann mich u.a. in Ruhe darüber unterhalten ob Augenbrauen waxen besser ist als zupfen. Wer jetzt lacht, oder die Augen verdreht, hat anscheinend noch nie gezupft, oder weiß nicht, was für eine große Wirkung Augenbrauen im Gesicht haben. Besonders dann, wenn man (Frau) sich nicht immer schminken mag. Ich für meinen Teil wäre ja immer noch voll dafür, Augenbrauen zupfen unter Vollnakose anzubieten. Da wäre ich sofort mit dabei ;-) Naja, ich schweife ab...chronischer Schlafmangel,ihr wisst  ja. Statt euch jetzt mit Bildern meiner Augenbrauen zu quälen,belasse ich es lieber bei Bildern vom Wintermädchen...besser ist das.


Morgen versuche ich endlich wieder eine Blogrunde bei euch zu drehen...sonst verpasse ich nachher noch was!

Bis bald !

20. Februar 2013

Warum Babys nicht durchschlafen


Die Zeit, die unsere Kinder in unseren Armen, an Mamas Brust und in unserem Bett verbringen, 
ist ein vergleichsweise kurzer Teil ihres Lebens, 
doch die Erinnerung an unsere Liebe und Verfügbarkeit auch in der Nacht, 
werden sie ein Leben lang begleiten.

  William Sears

Bei Nestling  habe ich einen wundervollen Artikel zum Thema Durchschlafen bei Babys gefunden. Er spricht mir sooo sehr aus dem Herzen und bestätigt das, was mir meine Intuition schon die ganze Zeit über gesagt hat. Doch manchmal ist es auch einfach beruhigend,wenn man die Erfahrungen von anderen Müttern zu diesem Thema ließt. Dann bekommt man die Gewissheit, dass auch in anderen Familien des Nachts ein kleines Lichtlein im Schlafzimmer brennt, weil das Baby aufgewacht ist und Bedürfnisse hat...

Also,wenn ihr auch nachtaktive Kinder zu Hause habt, dann lest euch den Artikel unbedingt durch, lehnt euch zurück und denkt: "Alles ist gut." :-)




...und was unseren heutigen Besichtigungstermin angeht,da muss ich euch leider noch etwas auf die Folter spannen. Haltet eure Daumen noch etwas gedrückt,ok?

19. Februar 2013

Ruhrpott

Wie einge von euch bereits wissen,ist der Ruhrpott meine Wahlheimat. Ursprünglich komme ich aus Lübeck (deswegen auch "Hanseaten-Herz").  Doch vor ungefähr 12 Jahren lernte ich einen charmanten Bottroper Jung` kennen und verliebte mich Hals über Kopf in ihn... und nach 1,5 Jahren Fernbeziehung zog es mich dann endgültig nach Essen ins Ruhrgebiet. Es war für mich familiär und beruflich die absolut beste Entscheidung meines Lebens.

Besonders in den letzten Tagen habe ich mir viele Gedanken um diese Stadt gemacht.Wir sind nämlich schon länger auf der Suche nach einer neuen,größeren Bleibe.Nur leider wurden wir bisher nicht fündig. Entweder waren die Häuser zu klein, oder sie waren einfach unbezahlbar. Allmählich baute sich Frust auf und ich dacht:" Hey Essen, willst du mich hier nicht mehr haben?" Und ich spielte ernsthaft mit dem Gedanken in eine andere Stadt zu ziehen. 

Doch kurz bevor wir eine Entscheidung fällen wollten, kam plötzlich der Anruf einer Maklerin !!!
Sie unterbreitete uns ein verlockendes Angebot, welches wir uns morgen mal genauer anschauen werden. "Essen, war das ein Zeichen?Willst du dass ich bleibe?" Wir werden sehen. Ich hoffe wirklich, dass wir morgen eine erfolgreiche Hausbesichtigung haben. (Bitte,bitte,bitte)

Und weil ich grade so am grübeln war, fiel mir wieder ein besonderer Ort ein. Das Tetraeder in Bottrop. Hoch oben stand ich vor vielen Jahren gemeinsam mit meinem damals noch zukünftigen Mann, und wir genossen in der Abenddämmerung die unverwechselbare Sicht auf das Ruhrgebiet. Für mich schien es damals so, als würde ich einen Blick in meine bevorstehende Zukunft werfen können...es fühlte sich einfach gut an...und wir beschlossen gemeinsam meinen Umzug nach Essen.

Das Tetraeder



 





Drückt uns für morgen die Daumen!

18. Februar 2013

Bilder Logbuch # 4

Gestern waren wir beim Auensee in Wesel und haben ein paar kostbare Sonnenstrahlen eingefangen. Bitte entschuldigt meine kleinen, übernächtigten Augen...aber ihr wisst ja, dass das Wintermädchen zu den nachtaktiven Kindern gehört. ;-) Da sieht man schon mal etwas fertig aus.




 


Meine Winterstiefel habe ich zu Hause im Schrank gelassen....bei dem Wetter ziehe ich viel lieber meine Chuks an.In der letzten Zeit kam das nicht so häuftig vor, sonst hätte es blaue Eisfüße gegeben;-) In der Weseler City habe ich auch schon meine nächsten Traumchuks entdeckt.Rote mit weißen Sternen...die werde ich mir demnächst mal genauer anschauen...

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen tollen Wochenstart!

17. Februar 2013

DIY - Kinderbilder mit Häkeldeckchen # 1

Gestern habe ich es endlich geschafft,einige der alten Häkeldeckchen vom Trödler zu verarbeiten. Sie lagen hier schon länger rum und warteten auf ein neues Einsatzgebiet. Nun habe ich sie für die neuen Kinderbilder verwendet, die bald das Zimmer vom Wintermädchen schmücken sollen. Das erste Bild trägt den Titel "Vöglein, pass`auf !" ...so die offizielle Version. 
Ich persönlich bevorzuge den Titel: "Vegetarische Katze in Versuchung;-)"


Das Häkeldeckchen habe ich einfach mit Acrylfarbe bemalt, und mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Die Buchstaben vom "Miau" stammen aus einer Zeitung...


Die Katze habe ich aus mehreren Teilen zusammengeklebt, vor dem Zusammensetzen habe ich noch alle Teile mit Masking Tape aufgehübscht. Genauso wie beim Vögelchen und dem Pilz. Den Stamm vom Baum schnitt ich aus einer alten Papiertüte, die Wimpelgirlande habe ich direkt mit dem Tape auf das Bild geklebt.




 



Ich hoffe euch gefällt mein Bastelvorschlag genauso gut wie dem Wintermädchen...Bild zwei ist auch bereits in Arbeit, es wird ein maritimes Motiv haben. Titel: "Die wasserscheue Schildkröte".

So, nun geht es hier wieder weiter.Gleich wird Mittag gegessen, dann machen wir eine Fahrt ins Blaue...heute scheint die Sonne so herrlich!

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, ihr Lieben!

16. Februar 2013

Apfelpause

Wenn das kleine Wintermädchen leise ist,dann stellt sie doch meistens etwas an. Oft stimmt das auch.Aber nicht immer. Manchmal sitzt sie auch einfach nur da, mümmelt einen Apfel und schaut sich in Seelenruhe ihre Kinderbücher an...



15. Februar 2013

Schnapper!

Bin ja ein Trödelfan und liebe alte Schätze...Dinge die Geschichten erzählen. Neulich habe ich wieder etwas entdeckt, das ich sofort ins Herz schließen konnte. Zwei alte Porzellan Servieces. Das Karrierte reicht für fünf Personen, das Blumige für sechs. Und wenn doch mehr Gäste kommen wird einfach bunt gemischt :-) Welche Kaffeetafeln die Tassen und Teller wohl schon in der Vergangenheit geschmückt haben? Welche fleißigen Hände gossen mit den schönen Kannen den Kaffee in die Tassen der gesprächigen Gäste?


Für alles zusammen musste ich nur 10 Taler geben...ist das nicht der Hammer? Bei Dawanda hätte ich sicherlich mehr bezahlen müssen...denke ich jetzt mal...

Meinen (piep) Ohren geht es übrigens ein wenig besser.Es ist nicht mehr ganz so extrem laut und der Druck im Ohr hat etwas nachgelassen. Ich versuche weiterhin mich innerlich nicht mehr so zu stressen, plane für alles mehr Zeit ein. Heute Abend, das weiß ich genau, werden mir aber bestimmt wieder die Ohren klingeln. Ich fahre später mit dem Wintermädchen in die Spielgruppe. Da geht ja immer die Post ab ! :-) Ich freu mich trotzdem schon drauf`!

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende....trotz des Asteroiden. Um 20: 24 Uhr soll er ja an unserer Erde vorbeidüsen!

13. Februar 2013

12. Februar 2013

Bei mir piept es....

Hallo,ihr Lieben, da bin ich wieder. Völlig erledigt. Allein der Weg zum Arzt hat mir gezeigt, dass ich unbedingt etwas in meinem Leben ändern muss! Als ich bei der Praxis ankam war sie noch geschlossen.Doch nach sehr kurzer Zeit öffnete mir eine freundlich Frau die Tür. Bei der Anmeldung erzählte ich ihr, dass ich vorhin wegen meinem Tinnitus angerufen hätte und dass meine Ohren unbedingt untersucht werden müssten. Sie schaute mich verwundert an und meinte dann:" Ohren? Da sind sie hier falsch. Sie sind hier beim Augenarzt." In dem Augenblick fiel mir auch auf, dass ich ihr statt meiner Krankenkassenkarte, meine EC-Karte hinhielt ! 

Peinlich!

Ein paar Meter weiter kam ich dann bei der richtigen Praxis an, wo mir dann auffiel, dass ich einen völlig unnötigen Umweg genommen hatte...und das bei der Kälte. (Nerv)

Die Wartezeit war zum Glück überschaubar.Trotz meines Umweges kamen wir noch sehr pünktlich an. Das Wintermädchen hat den anderen wartenden Patienten mal wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert... meine Kleine ist echt zu drollig...und nach einer halben Stunde waren wir dran.



Der Arzt untersuchte meine Ohren + Nase und konnte nichts organisches feststellen. Alles ok soweit. Es täte ihm wirklich Leid, dass er mir nicht sofort helfen könne, aber gegen Tinnitus kann man so direkt nichts machen. Es gäbe Infusionen, die Wirksamkeit ist aber nicht erwiesen, sie kosten viel Geld und das Cortison könnte erhebliche Nebenwirkungen haben.Außerdem habe ich grade einen Infekt und dürfte solange eh kein Cortison nehmen.

Bekommen habe ich ein  pflanzliches Präparat. Ginkgo Biloba Kapseln. Es soll mein Gehirn besser durchbluten und somit mit mehr Sauerstoff versorgen. (Entstehen soll Tinnitus ja im Gehirn). Zu Hause hab ich natürlich mal Google befragt, dieses Präparat wird tatsächlich öfter verschrieben...gelesen habe ich auch, dass Koffein und Alkohol bei meinen Symptomen vermieden werden sollen. Und vor allem muss der Stress gemindert werden. Aha !

Nungut. Ich werde es ausprobieren und sofort auf Genussmittel verzichten. Meinen geliebten Kaffee tausche ich dann durch Tee und Malzkaffee (?) ein. Dazu kommen noch eine Ernährungsumstellung und mehr Sport..."mehr Sport" klingt an dieser Stelle echt toll - ich treibe nämlich gar keinen Sport. Eine Liegestütze wäre aus aktueller Sicht schon "mehr Sport"  *GRÖHL*

Tatsächlich muss ich mir eingestehen, dass es SO wie bisher nicht weiter gehen kann. Man lebt so oberflächlich vor sich hin, kümmert sich um Kinder, Haushalt und co, macht von Zeit zu Zeit ehrenamtliche Tätigkeiten...aber kümmert sich nicht wirklich um sich selbst. Man ernährt sich "irgendwie", so wie`s kommt, trinkt zu wenig, treibt kaum/keinen Sport, vernachlässigt den seelischen Ausgleich. Und während man so ungesund lebt, spürt man hin und wieder das leise Ermahnen des Körpers...in meinem Fall hat sich das leise Ermahnen zu einem lauten Piepen entwickelt - es ist höchte Zeit zu handeln!

Packen wir es an!

Line

PS: Danke für die vielen gedrückten Daumen! Ihr seid klasse!!!

Mulmig ist mir....

...zumute.
Fahre gleich zum HNO wegen dem Klingen und Piepen in meinen Ohren. Habe den Tinnitus schon länger...habe aber immer gehofft es läge am Stress, den vielen Aufgaben des Tages - es würde schon von allein verschwinden. Das tut es aber leider nicht. 
Die Tasche für`s kleinste Töchterchen ist gepackt, die lange Wartezeit beim Arzt muss ja gut überbrückt werden.

Windeln
Feuchttücher
Trinkflasche 
Gute Nerven 
Spielzeug
Kinderbücher 
Kekse 

Hoffe,dass alles gut ausgeht und es einen "einfachen" Grund gibt, der leicht therapiert werden kann. Möchte endlich wieder Ruhe haben und nicht ständig das Gefühl in den Ohren, als käme ich grade von der lauten Disco nach Hause.

Drückt mir die Daumen...

11. Februar 2013

Spielzeug und Fantasiebremsen

Es war mal wieder Zeit für einen Spielzeugwechsel für den Spielbereich im Wohnzimmer. Ich versuche immer, dass das Spielzeugangebot für das Wintermädchen übersichtlich bleibt. Ich möchte sie nicht überfrachten und ihr die Wertigkeit ihrer Spielzeuge vermitteln. Aber ihr wisst ja wie das ist. Man bekommt hier und da was geschenkt...oder bummelt über Flohmärkte und wie von Geisterhand landen viele bunte Dinge für das Kleinste in den Einkaufsbeuteln ;-) In der letzten Zeit konnte man kaum noch einen Unterschied zwischen dem Wohnzimmer und dem Kinderzimmer erkennen...also musste wieder aus- und umsortiert werden.

Für das Wohnzimmer wurden folgende Sachen ausgesucht:
Kochbesteck, 2 Töpfe, Holzgemüse/Obst, Klanghölzer (mit denen kann man auch gut rühren;-), Kochhandschuhe und ein selbstgemachtes Rasselgläschen gefüllt mit Farfalle Nudeln. 


Den Deckel und die Seiten vom Gläschen habe ich natürlich wieder mit Masking Tape  aufgepeppt. Das Wintermädchen liebt ihre Kochutensilien. Zuvor hat sie mit den Dingen aus meiner Küche gespielt.Doch dann gab es immer öfter Theater, wenn ich den Schneebesen oder den Kochlöffel mal selber zum Kochen brauchte...


Aussortiert habe ich heute eine Menge. Die ganzen kleinen Babyrasseln z.B. ...und auch geschenktes Spielzeug,mit dem wir WIRKLICH nichts anfangen können, weil es einfach zu laut und wild dudelt, blinkt und brummt. Diese Fantasiebremsen kann ich einfach nicht ausstehen! 

Außerdem habe ich meinen Tinnitus leider immer noch...da brauche ich nicht noch sprechende Bücher mit schnellem Gesang,oder?

9. Februar 2013

Mein Baby matscht...richtig so !

Heute war bei uns wieder Zeit zum entspannten Matschen angesagt. Mir bereitet es immer eine riesen Freude, meine Kleine dabei zu beobachten. Wir ziehen uns olle Sachen an die ruhig bekleckert werden dürfen, und los gehts. Diesmal gab es Bananenjoghurt. Matschen, schlecken, schmieren, schmatzen, schmecken, lutschen, riechen...all das und noch mehr gehört doch einfach dazu, wenn man das Essen lernen und ergründen will...und weil das kleine Wintermädchen ihre Bedürfnisse ausleben und ausprobieren darf, klappt es beim gemeinsamen Essen mit der Familie umso besser...


Schaut euch mal die Bilder an! Da braucht es doch keine Worte, um zu beschreiben wie wichtig das Matschen für Babys und Kleinkinder ist. Für diese Sinneserfahrungen nehme ich im Anschluss sehr gerne den Putzlappen in die Hand...


*Baby Patscher Blumen*


Ihr Lieben, vielen Dank für eure Genesungswünsche.So langsam geht es wieder bergauf mit mir...auch wenn ich hier nicht wirklich zum ausruhen komme. Bis gestern wurden unsere Balkonfenster z.B. noch mit Schneeflocken und weißen Wolken geschmückt...eine völlig überflüssige Motivwahl, wenn man mal einen Blick nach draußen riskiert...Grau und Weiß gab es jetzt lange genug! Also weg damit!!! 
FARBE musste her! Mit der Hilfe vom kleinen Wintermädchen war das Bemalen der Fenster kein Problem. Fingerfarben her...PITSCH, PATSCH & fertig! Nach dem gemeinsamen Händewaschen kamen noch grüne Blumenstängel unter die Handabdrücke, und schon haben wir einen Minigarten am Fenster. Wenn die Sonne ein paar ihrer Strahlen drauf wirft,leuchten die Farben richtig herrlich...Sind ihre Handabdrücke nicht super geworden? Hach,ich halt stolz auf jeden Pups*lach*...



✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿


✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

7. Februar 2013

Bin im Eimer...

...aber so richtig. Bronchien dicht, Husten, Nase läuft, kraftlos, müde...und nen Tinnitus hab ich leider auch. Also ehrlich,ich hatte schon bessere Zeiten!Meine besten Freunde sind zur Zeit mein Schal und viel Tee aus der "Gute-Laune-Tasse" von meiner besten Freundin.

Hab eine Überweisung zum HNO bekommen und hoffe, dass das Klingeln im Ohr bald weg ist.Für die Atemwege gab es ein Antibiotikum und gegen den Rest würde wahrscheinlich Schlaf helfen.Doch statt mir, liegt momentan meine Pubertista- Tochter im Bett und hält entspannt Mittagsschläfchen o__O

Das Aprilmädchen kommt heute erst später nach Hause.Sie ist als "SpaceGirl" auf einer Faschingsparty....Ja genau, "SpaceGirl"...die Sorte Verkleidung, die es nicht nebenan im Geschäft gibt.Aber zum Glück gibt es ja Alufolie:-) Mit dieser habe ich sie vorhin dekoriert.Dann noch ne Perücke, Silbermakeup...und fertig!(Die Brille hab ich mit PicsArt drauf gesetzt.)


Heute Abend werde ich meine noch funktionierenden Überreste zusammen raffen und eine Blogrunde machen.Ich habe mich nämlich riesig über eure lieben Kommentare bei meinem letzten Post gefreut. Das motiviert mein überarbeitetes Mutterherz sehr, da muss ich doch glatt mal zu euch rüber kommen und schauen,was bei euch so los ist... :-)

5. Februar 2013

13 Monate...

Mit 13 Monaten...

... erkundest du schon seit fast 2 Monaten auf eigenen Beinen die Welt.
... sagst du : "Dat de da?", wenn du etwas neues siehst.
... Freust dich wenn du andere Kinder oder Tiere siehst und sagst: "Ei,Ei", und willst sie streicheln.
... kannst du schon lalala singen und dazu klatschen oder tanzen.
... ziehst du dir ständig deine Socken aus.
... freust du dich,wenn wir dir deine Schuhe anziehen wollen.
    Du hälst dabei begeistert erst den einen, dann den anderen Fuß zur Mama hoch.
... fütterst du deine Puppe mit Apfel, hältst sie wie ein Baby auf dem Arm und klopfst ihr sanft 
    auf den Rücken.
... hast du Größe 86 und auch schon die U6 hinter dir.
... gehst du schon alleine shoppen... (das glaubt ihr nicht? Dann schaut euch mal die Bilder an!)


"Eine Bluse habe ich schon,mal gucken, ob ich noch was hübsches finde..."

 "Mama,warum hat die Puppe keine Schuhe an?"

"Ob ich wohl noch was passendes zum Oberteil finde ?"

"Nö, ich glaube nicht. Ich nehm` lieber nur die Bluse ;-)."


 ✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰


13 Montae bist du nun alt, mein kleines Wintermädchen. 13 Monate...und wir beide waren noch keinen Tag, keine Nacht voneinander getrennt. Ich bin unendlich dankbar, dass ich nun auch dich auf deinem Weg begleiten darf...


2. Februar 2013

Manchmal lohnt sich das Warten

Neulich war ich mit dem Besten beim lieblings Möbeldealer. Bei Möbel Loft in Essen Kray, mitten in der sagen wir mal Pampa,versteckt im Grünen (Ja, in Kray gibt es auch grüne Flecke!). Bis sich die Tore öffneten, mussten wir allerdings noch ein wenig warten... was uns nicht sonderlich störte, denn es gab vor dem Eingang viel zu bestaunen...





Dieser kleine Kerl pustet keine Seifenblasen, sondern viele knallbunte Quadrate. Und die landeten dann...

Oben an der Wand und an der Decke...klasse Idee,oder? So macht das Warten Spaß...besonders, weil es an diesem Tag so herrlich mild war und die Abendsonne den Moment begleitete.


Im Laden wurde ich dann sogar noch fündig. 4 alte Stühle haben es mir angetan (Bilder kommen noch) und wurden direkt ins Auto verladen. Nächste Woche schaue ich dort wieder vorbei...dann werden neue/alte Tische geliefert...Drückt mir die Daumen, dass MEIN Tisch auch dabei ist.Bin schon so lange auf der Suche nach neuen/alten Möbelstücken für unseren Essbereich... vielleicht hab ich ja Glück und es ist bald alles komplett.Ein Besuch lohnt sich dort auf jeden Fall immer!