8. Januar 2013

Lecker,Lecker...Windbeutel Torte

Nach der Geburtstagsfeier vom Wintermädchen wurde ich von vielen weiblichen Gästen nach dem Rezept der Windbeuteltorte gefragt.(Auch "Torte Marlene" genannt)
Allein die Optik macht nämlich schon ganz schön was her.Und wer denkt,die wäre sehr aufwendig in der Herstellung, der irrt!Ich backe wirklich gerne selber, aber ehrlich gesagt fehlt mir seit der Geburt des jüngsten Mädchens oft die Zeit für allerlei chichi.

Hier kommt nun das Rezept für alle Mütter mit chronischem Zeitmangel.
Mütter,die mit wenig Aufwand die Gäste und Schwiegermütter beeindrucken wollen...
✎...
1x Biskuit Tortenboden (ganz bequem den gekauften)
1 bis 2 Packungen Miniwindbeutel.(Die Menge variiert je nach Hersteller)
400 ml Sahne
400g Schmand
7 EL Gelierzucker
1 Glas Kirschgrütze (Ich nehm die von Schwartau)

Du stellst einen Tortenring um den Boden und verteilst die Windbeutel darauf.Dann verrührst du den Schmand mit dem Gelierzucker.Danach schlägst du die Sahne und hebst sie anschließend unter die Schmandcreme.Dann gibst du die Masse auf den Tortenboden, über die Windbeutel.
Rüttel ein wenig hin und her, damit sich sie Masse auch gut verteilt.Nun muss alles 24 Std. im Kühlschrank ruhen.Vor dem Servieren nimmst du den Tortenring ab und gibst die Kirschgrütze über die Torte.Verstreiche es so,dass es schön am Rand runterläuft.So sieht es herrlich unperfekt und lecker aus!  ;-)

Guten Appetit!


PS: Danke liebe Dori,für die Inspiration !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Na denn man tau :-)